Kommunalwahl 2021 Kreis Offenbach
Fragen, auf die es eine Antwort geben muss.

Fragen, die spätestens im Juli beantwortet werden müssen.

Spätestens im Juli müssen sich die Verantwortlichen Fragen zur Corona-Krise stellen lassen.
Die Erweiterung des Fragenkatalogs ist noch in Arbeit.

  • Gab es zusätzlich zu den Verordnungen von Land/Kreis Verordnungen, die nur die Stadt Rödermark betroffen haben?
  • Gibt es einen Plan, wie man die absehbaren finanziellen Schwierigkeiten bewältigen will?
  • Warum gab es in den Monaten der Corona-Krise keinerlei bzw. sehr wenig über die laufenden Vorgänge zu lesen?
  • Oder wurden zu Bahnübergang, Umgehungsstraße, Gefahrenabwehrzentrum …u.v.a.m. diesbezüglich sämtliche Aktivitäten eingestellt.
  • Wurde der erhöhten Bedrohungslage der IT-Sicherheit, die durch Home-Office entsteht, Genüge getan?
  • Um weitere Verschuldung und Grundsteuererhöhungen vorzubeugen, sollte man da nicht Programe wie „Stadtumbau“ und „Stadtgrün“ einstellen? Ca. 1 Mio. € könnte man jährlich sparen.
  • Will die Verwaltung weiterhin Mitarbeiter (Ausnahme Erzieher) einstellen und damit die Personalkosten in neue astronomische Höhen treiben? Personalaufwendungen laut Haushaltsplan in 2020 21.102.971,00€.

Wird noch erweitert.